ENG RUS Home site_map Häufige Fragen
Im Gefäßzentrum
werden keine
Termine vergeben
Turmstraße 9
10559 Berlin
Tel.:+49(30) 3 94 22 20

Nachrichten

Herpes Zoster Impfung 2019

Ab sofort ist die neue Herpes Zoster Impfung als Kassenleistung vorrätig.
Weiter ...

Arzthelferin/Krankenschwester gesucht

Wir suchen eine Arzthelferin/Krankenschwester in Vollzeit...

Weiter ...

Termin online vereinbaren

Sollten Sie zu Ihrem Termin verhindert sein, informieren Sie uns rechtzeitig. Solche kurzfristig frei gewordenen Termine können wir anderen Patienten anbieten.

Weiter ...

Rezeptbestellung / Mitteilung

Hinweis!

Ohne ärztliche Untersuchung können wir keine Rezepte ausstellen. Deshalb ist die Rezeptbestellung ausschließlich für unsere Patienten möglich.

... Zurück

Check-up 35: Alles gesund?

In Deutschland hat jeder gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf einen Gesundheitscheck – den Check-up 35. Er kann gesundheitliche Risiken aufdecken.

Sie fühlen sich gut. Das heißt aber nicht unbedingt, dass Sie auch ganz gesund sind. Ein regelmäßiger Gesundheitscheck kann Risikofaktoren wie beispielsweise grenzwertige oder bereits erhöhte Werte für Blutzucker, Blutdruck oder Blutfette feststellen. Bleiben sie unentdeckt können sich daraus – mitunter ziemlich unauffällig – Krankheiten wie Bluthochdruck, Typ 2-Diabetes, Gicht, Nieren- und Herzerkrankungen entwickeln. Wer seine Risiken kennt, kann gegensteuern – zum Beispiel mit Lebensstiländerungen oder auch mit Medikamenten. Kurz: Der Check-up 35 bietet die Chance auf ein möglichst gesundes Altern.

Die Früherkennungsuntersuchung ist freiwillig. Niemand muss daran teilnehmen. Sie bringt unter Umständen auch gewisse Nachteile mit sich. Ergeben sich zum Beispiel Auffälligkeiten, folgen in der Regel weitere Untersuchungen zur Abklärung. Ein einzelner Parameter reicht üblicherweise nicht aus, um eine Diagnose zu stellen. Manchmal handelt es sich letztlich um einen "falschen Alarm". Dann hat man sich unnötig Sorgen gemacht. Andererseits: Deckt der Check-up Krankheitsrisiken auf, kann er von großem Nutzen sein. Wer seine Lebensgewohnheiten entsprechend anpasst, verhindert damit meist Schlimmeres.